Liebe Saalfeldner & Freunde Saalfeldens!
Die Website www.zeitzeugen-saalfelden.at ist ein frei zugängliches audiovisuelles Zeitzeugenarchiv.
Seit 2017 sucht der Filmemacher Thomas Junker gemeinsam mit Dr. Andrea Dillinger vom Museum Schloss Ritzen im Auftrag der Stadtgemeinde Saalfelden Zeitzeugen auf hält ihre Geschichten und Erinnerungen mit der Videokamera fest.

Diese Interviews werden Stück für Stück auf dieser Seite veröffentlicht und sind nach Stichworten zu Themen und Zeitzeugen durchsuchbar.
Unterstützt werden die Dreharbeiten und das Onlineportale vom Museum Schloss Ritzen und der LEADER-Förderung der Europäischen Union. Mit dieser Sammlung von Zeitzeugeninterviews wird das kulturelle und gesellschaftliche Erbe Saalfeldens lebendig gehalten, sprich die Geschichte Saalfeldens.
Wir bedanken uns bei allen Beteiligten, die zur Umsetzung dieses Projektes beigetragen haben!

Video

Fasching in Saalfelden / Margareta Rohrmoser

Der Fasching war nie so ihres, aber die Umzüge hat sie sich angesehen. Margareta Rohrmoser über den Fasching in Saalfelden.

Ansehen

Video

Erinnerungen an den 2. Weltkrieg / Margareta Rohrmoser

Margarate Rohrmoser und ihre Erinnerungen an den 2. Weltkrieg. Viel ist Gott sei Dank nicht passiert. Aber Fliegeralarme und persönliche Schicksale haben sie mitbekommen.

Ansehen

Video

Die Amerikaner in der Nachkriegszeit / Margareta Rohrmoser

Mit den Amerikanern in der Nachkriegszeit hatte vor allem ihr Vater zu tun. Er war der erste Bürgermeister von Saalfelden nach dem Krieg. Margareta Rohrmoser erzählt von ihren Begegnungen mit den Amerikanern.

Ansehen

Video

Was ihr Saalfelden bedeutet / Margareta Rohrmoser

Saalfelden bedeutet ihr alles. Margareta Rohrmoser über ihre Heimat.

Ansehen

Video

Treffpunkt Rohrmosersäge / Margareta Rohrmoser

Die Rohrmosersäge ihrer Eltern war ein beliebter Treffpunkt für viele Kinder. Margarta Rohrmoser erzählt von dem großen Spielplatz ihrer Kindheit.

Ansehen

Video

Nach der Schule Aupair in Brüssel / Margareta Rohrmoser

Nach der Haushaltungsschule ging es ein Jahr nach Salzburg und dann nach Brüssel. Margareta Rohrmoser erzählt wie es dazu kam und wie es ihr fernab von Saalfelden ergangen ist.

Ansehen

Video

Kindheit & Schulzeit in den 30/40er Jahren / Margareta Rohrmoser

Über ihre Kindheit erzählt uns Margareta Rohrmoser. Sie kann sich gut an den Umzug vom Obermarkt in den Vormarkt erinnern.

Ansehen

Video

Freizeit in den 40/50er Jahren / Margareta Rohrmoser

Wie sah die Freizeit eines jungen Mädels in den 40/50er Jahren aus? Margareta Rohrmoser erzählt uns, wo sie in jungen Jahren hingehen durfte.

Ansehen

Video

Aufbau der Schößwendter Säge / Margareta Rohrmoser

Margareta Rohrmoser erzählt von ihrer Arbeit bei der Schößwendter Säge und warum sie im elterlichen Betrieb aufgehört hat.

Ansehen

Video

Als die Glocken nach dem Krieg kamen / Margareta Rohrmoser

An eine besondere Attraktion erinnert sich Margareta Rohrmoser. Sie beschreibt, wie die neuen Glocken in Saalfelden aufgängt wurden.

Ansehen

Video

Das Ende des 2. Weltkriegs / Margareta Rohrmoser

Margareta Rohrmosers Vater war bei der Gründung des Landsturms dabei. Sie erzählt ihre Erinnerungen an die letzten Tage des Krieges und was danach kam.

Ansehen

Video

Der Obermarkt Ende der 30er Jahre / Margareta Rohrmoser

Eine Beschreibung vom Obermarkt in den 30er Jahren von Margareta Rohrmoser.

Ansehen

Video

Das Vorstadl in der Nachkriegszeit / Margareta Rohrmoser

Margareta Rohrmoser beschreibt das Vorstaldl in der Nachkriegszeit. Welche Häuser und welche Betriebe es damals gab.

Ansehen