Liebe Saalfeldner & Freunde Saalfeldens!
Die Website www.zeitzeugen-saalfelden.at ist ein frei zugängliches audiovisuelles Zeitzeugenarchiv.
Seit 2017 sucht der Filmemacher Thomas Junker gemeinsam mit Dr. Andrea Dillinger vom Museum Schloss Ritzen im Auftrag der Stadtgemeinde Saalfelden Zeitzeugen auf hält ihre Geschichten und Erinnerungen mit der Videokamera fest.

Diese Interviews werden Stück für Stück auf dieser Seite veröffentlicht und sind nach Stichworten zu Themen und Zeitzeugen durchsuchbar.
Unterstützt werden die Dreharbeiten und das Onlineportale vom Museum Schloss Ritzen und der LEADER-Förderung der Europäischen Union. Mit dieser Sammlung von Zeitzeugeninterviews wird das kulturelle und gesellschaftliche Erbe Saalfeldens lebendig gehalten, sprich die Geschichte Saalfeldens.
Wir bedanken uns bei allen Beteiligten, die zur Umsetzung dieses Projektes beigetragen haben!

Video

Dolmetschen / Emilie Gruber

Als in den 1990er Jahren bosnische Flüchtlinge nach Saalfelden kamen, hat Emilie Gruber für 9 Monate gedolmetscht. Erstaunt war sie selbst, wie sie nach all den Jahren die Sprache wieder abrufen konnte, erzählt sie uns hier.

Ansehen

Video

Autos Auslieferungen und Führerschein / Emilie Gruber

Der Mann von Emilie Gruber hat sich gerne Autos gekauft, diese auch zum Ausliefern der Ware aus ihren Geschäften benötigt. Emilie selbst hat sich für das Autofahren nie interessiert, hat aber im Alter den Führerschein gemacht. Wie es ihr dabei erging, erzählt sie uns hier.

Ansehen

Video

Emilie Gruber: Auswandern oder in Saalfelden bleiben?

Die Mutter von Emilie Gruber ist nach Amerika ausgewandert und auch sie und ihr Mann haben überlegt, Saalfelden zu verlassen. Warum das nicht möglich war und was der eigentliche Plan von ihrem Mann war, erzählt sie uns hier.

Ansehen

Video

Eigene Geschäfte / Emilie Gruber

Emilie Gruber und ihr Mann haben in den 1950er Jahren ihr erstes Geschäft eröffnet. Einfach war es nicht am Anfang, erzählt sie uns. Gab es doch im Bereich Oberpinzgau an die 100 Geschäfte. Aber ihr Mann und sie waren tüchtig und es sollten weitere Geschäfte folgen.

Ansehen

Video

Leben in den RAD-Baracken / Emilie Gruber

In Saalfelden angekommen haben Emilie Gruber und ihre Familie in Baracken gelebt. Dort hat sie auch gearbeitet und ihren Ehemann kennengelernt. Sie erzählt uns hier über das Leben in den Baracken und wie sie als Familie ihr Leben bestritten haben.

Ansehen

Video

Arbeiten nach dem Krieg / Emilie Gruber

Wie Emilie Gruber und ihre Familie nach dem Krieg sich ein Leben aufgebaut haben. Arbeit zu finden war nicht einfach, aber man hat es gemeinsam geschafft.

Ansehen

Video

Von Belgrad nach Saalfelden / Emilie Gruber

Emilie Gruber ist in der Nähe von Belgrad geboren. In den Wirren des 2. Weltkrieges kam sie mit Ihrer Mutter und ihrer Großmutter nach Saalfelden. Sie schildert uns hier die Flucht, die sich über Wochen zog und wie sie schließlich im Herbst 1945 in Saalfelden landete und blieb.

Ansehen