Liebe Saalfeldner & Freunde Saalfeldens!
Die Website www.zeitzeugen-saalfelden.at ist ein frei zugängliches audiovisuelles Zeitzeugenarchiv.
Seit 2017 sucht der Filmemacher Thomas Junker gemeinsam mit Dr. Andrea Dillinger vom Museum Schloss Ritzen im Auftrag der Stadtgemeinde Saalfelden Zeitzeugen auf hält ihre Geschichten und Erinnerungen mit der Videokamera fest.

Diese Interviews werden Stück für Stück auf dieser Seite veröffentlicht und sind nach Stichworten zu Themen und Zeitzeugen durchsuchbar.
Unterstützt werden die Dreharbeiten und das Onlineportale vom Museum Schloss Ritzen und der LEADER-Förderung der Europäischen Union. Mit dieser Sammlung von Zeitzeugeninterviews wird das kulturelle und gesellschaftliche Erbe Saalfeldens lebendig gehalten, sprich die Geschichte Saalfeldens.
Wir bedanken uns bei allen Beteiligten, die zur Umsetzung dieses Projektes beigetragen haben!

Video

Religion / Franz Schmiderer

Bei Familie Schmiderer, wie bei vielen anderen Familien, war die Religion im Alltagsleben fest verankert. Franz Schmiderer erinnert sich wann und zu welchen Anlässen das Gebet gesprochen wurde.

Ansehen

Video

Kindheit und Jugend in den 1940er Jahren / Franz Schmiderer

Seine Kindheit hat Franz Schmiderer in den Kriegsjahren verbracht. Wie er und andere Kinder diese Jahre verbracht haben, erzählt er uns hier. Arbeit war für Kinder wie Franz Schmiderer bereits von Kindesbeinen an ein Bestandteil ihres Lebens.

Ansehen

Video

Konzession für Touristenheim / Franz Schmiderer

Touristenheim war die Bezeichnung vom Haus der Schmiderers. Franz Schmiderer schildert uns die Anfänge der Vermietung in ihrem Haus und wie die Ausstattung in den 1950er Jahre ausgesehen hat.

Ansehen

Video

Telefon / Franz Schmiderer

Die Familie Schmiderer hatte durch den Biberglift als eine der ersten Familien einen Telefonanschluss. Dieser war aber auch mit Verpflichtungen verbunden wie uns Franz Schmiderer erzählt.

Ansehen

Video

Biberglift / Franz Schmiderer

Franz Schmiderer ist in Kehlbach aufgewachsen und hat die Entstehung des Bibergliftes 1946 als Kind miterlebt. Er erzählt uns von der Idee einen Lift zu errichten bis hin zu so manchen Hindernissen beim Bau des bekannten Liftes.

Ansehen

Video

Landwirtschaft / Holzarbeit / Wegebau / Franz Schmiderer

Neben der Landwirtschaft hat der Vater von Franz Schmiderer mit seinen Söhnen noch Holzarbeiten gemacht und dann ein Erdbewegungsunternehmen zum Wegebau geführt. Die Motorisierung hat viele neue Wege erfordert und Familie Schmiderer hatte einen Zuverdienst.

Ansehen

Video

Weiterentwicklung vom Touristenheim / Franz Schmiderer

Aus dem Touristenheim wurde ein Gasthaus wo die Mutter von Franz Schmiderer gekocht hat. Die Einheimischen kamen zu Versammlungen und die Gäste, die in Saalfelden nächtigten, zum Mittagessen. Und seine Mutter war beim Speiseplan sehr erfinderisch, warum erfahren sie hier.

Ansehen

Video

Große Skirennen am Biberg / Franz Schmiderer

Am Biberg fanden früher auch FIS Rennen statt. Tausende Zuschauer waren am Biberg und die galt es zu verpflegen. Franz Schmiderer erinnert sich an einen Riesentorlauf an einem bitter kalten Wintertag.

Ansehen

Video

Hofleben 1964/65 / Franz Schmiderer

Am Hof von Franz Schmiderer waren 1964/65 20 Familienmitglieder und Angestellte. Franz Schmiderer erinnert sich, wer in dieser Zeit am Hof gelebt hat.

Ansehen