Liebe Saalfeldner & Freunde Saalfeldens!
Die Website www.zeitzeugen-saalfelden.at ist ein frei zugängliches audiovisuelles Zeitzeugenarchiv.
Seit 2017 sucht der Filmemacher Thomas Junker gemeinsam mit Dr. Andrea Dillinger vom Museum Schloss Ritzen im Auftrag der Stadtgemeinde Saalfelden Zeitzeugen auf hält ihre Geschichten und Erinnerungen mit der Videokamera fest.

Diese Interviews werden Stück für Stück auf dieser Seite veröffentlicht und sind nach Stichworten zu Themen und Zeitzeugen durchsuchbar.
Unterstützt werden die Dreharbeiten und das Onlineportale vom Museum Schloss Ritzen und der LEADER-Förderung der Europäischen Union. Mit dieser Sammlung von Zeitzeugeninterviews wird das kulturelle und gesellschaftliche Erbe Saalfeldens lebendig gehalten, sprich die Geschichte Saalfeldens.
Wir bedanken uns bei allen Beteiligten, die zur Umsetzung dieses Projektes beigetragen haben!

Video

Seine Familie / Karl Pichlmaier

Karl Pichlmaier erzählt mit Freude über seine Familie, die über die Jahrzehnte zusammen gehalten hat. Mit Stolz sieht er, dass sein Sohn den Betrieb weiterführt.

Ansehen

Video

Die Meisterprüfung und Übernahme des Cafés / Karl Pichlmaier

Karl Pichlmaier war mit 19 Jahren bereits Konditormeister - lange Zeit der jüngste Konditormeister Österreichs. Warum er sehr jung den Betrieb übernommen hat und wie sie jahrelang die Café & Konditorei geführt haben, erzählt er und hier.

Ansehen

Video

Der Schwaigerbauer / Karl Pichlmaier

An der Kreuzung in der Anton-Wallner-Straße befand sich früher ein Bauernhaus. Karl Pichlmaier erinnert sich, dass er in seiner Kindheit viel Zeit dort verbracht hat.

Ansehen

Video

Das Blattlbad / Karl Pichlmaier

Die Brauerei Blattl hat bereits 1933 ein Schwimmbad in der Nähe des Elternhause von Karl Pichlmaier gebaut. Was in diesem Schwimmbad alles gemacht wurde, erzählt uns Karl Pichlmaier.

Ansehen

Video

Gegend um das Café Pichlmaier / Karl Pichlmaier

Karl Pichlmaier beschreibt die Gegend um die Café & Konditorei Pichlmaier. Die "Amistraße" wurde in einer ganz besonderen Bauweise gebaut, geschuldet der Beschaffenheit des Bodens in der Gegend.

Ansehen

Video

Kindheit und Schulzeit in den 1950er und 60er Jahren / Karl Pichlmaier

Karl Pichlmaier erinnert sich an eine glückliche Kindheit mit 3 älteren Schwestern. Er erzählt uns von seiner Schulzeit, dass er schließlich in die Fußstapfen seines Vaters trat und eine Lehrer im elterlichen Betrieb begann.

Ansehen

Video

Skifahren in der Jugend / Karl Pichlmaier

Skifahren war auch für Karl Pichlmaier bereits in der Kindheit eine beliebte Beschäftigung. Er beschreibt uns hier beliebte Touren seiner Kindheit und Jugend und erzählt vom allseits beliebten Jugendskitag in Saalfelden.

Ansehen

Video

BEA Zöglinge und die Tanzkurse mit seinen Schwestern / Karl Pichlmaier

Die Bundeserziehungsanstalt BEA galt immer als Eliteschule. Deren Zöglinge waren gerne zu Gast in der Café & Konditorei Pichlmaier, erinnert sich Karl Pichlmaier. Seine Schwestern waren gerne gesehene Tanzpartnerinnen, erzählt er uns hier von dieser schönen Zeit.

Ansehen